weitere kongresse

Neben dem in Berlin stattfindenden Jahreskongress der DGS unterstützt die Deutsche Gesellschaft für Suchtmedizin die Hamburger Suchttherapietage sowie den Interdisziplinären Kongress für Suchtmedizin in München.

26. Suchttherapietage

07. bis 09. Juni 2022, Online
Schwerpunkt: Warum erreichen wir die Zielgruppen nicht: Unpassende Angebote oder Krankheitsimmanent?

Die Hamburger Suchttherapietage werden ausgerichtet von Zentrum für Interdisziplinäre Suchtforschung (ZIS) der Universität Hamburg und finden jährlich in der Woche nach Pfingsten (Dienstag bis Freitag) auf dem Campus der Universität Hamburg statt.
Die weit über 100 einzelnen Seminare richten sich an alle, entsprechend den in der ambulanten und stationären Suchthilfe tätigen Berufsgruppen, Beschäftigten und Interessierten.
Einzelheiten zu den Suchttherapietagen finden Sie auf der Internetseite
www.suchttherapietage.de

Fachtagung Drug-Checking

15.06.2022 in Frankfurt / Main

Das in anderen Ländern bereits langjährig erfolgreich erprobte Drug Checking kann einen ersten Schritt in einen pragmatischen, wirklich schadensminimierenden Umgang mit bislang illegalen Drogen und deren Konsument*innen insgesamt darstellen. Aus keinem Land, in dem Drug Checking mit legaler Grundlage durchgeführt wird, wird über irgendwelche negativen Erfahrungen berichtet, schon gar nicht darüber, dass die Analyse illegaler Drogen als Werbung für den Konsum von Drogen zu verstehen sein könnte. Die Tagung will Erfahrungen aus dem Drug-Checking-erfahrenen Ausland ebenso vorstellen und diskutieren wie juristische Betrachtungen aus Deutschland. Ziel der Konferenz ist es, die Rahmenbedingungen der geplanten Einführung von Drug Checking in Deutschland zu erarbeiten. Weiter Informationen finden Sie hier: 

Programm

22. Interdisziplinäre Kongress für Suchtmedizin

30.06. – 02.07.2022 in München: Fachintegrierendes Forum für Suchttherapie, Suchtfolgekrankheiten und Akutversorgung Suchtkranker.

Der Interdisziplinäre Kongress für Suchtmedizin ist Treffpunkt für Spezialistinnen und Spezialisten der Suchtmedizin und Suchttherapie und findet nunmehr seit über 10 Jahren jedes Jahr im Juli in München statt. Dieser Kongress soll die Möglichkeit bieten, neueste wissenschaftliche Erkenntnisse auszutauschen und suchtmedizinisches Grundlagenwissen zu erwerben. Ärztinnen und Ärzte der verschiedensten Fachrichtungen, Psychologinnen und Psychologen, Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen, Krankenschwestern und Krankenpfleger, Therapeutinnen und Therapeuten können Bewährtes und Neues diskutieren. Näheres zum aktuellen Programm finden Sie auf der Internetseite des Veranstaltungsmanagements.

Deutscher Suchtkongress 2022

07. bis 09. September 2022, Online
Schwerpunkt: Neue Wege in Behandlung, Prävention und Forschung

Der Deutsche Suchtkongress 2022 wird vom 07. - 09. September in München stattfinden. Das Motto lautet "Neue Wege in Behandlung, Prävention und Forschung", der Kongresspräsident ist Prof. Dr. Ludwig Kraus (IFT Institut für Therapieforschung München). Weitere Informationen und den call for abstracts finden Sie unter Suchtkongress 2022: Home

Präsenzkongress im RKH Ludwigsburg

07. bis 08. Oktober in Ludwigsburg
Schwerpunkt: Cannabis - Droge, Medikament, Konsummittel

Bereits seit vielen Jahren besteht ein Rauschkonsum von Cannabinoiden in Deutschland. Rund 10% der Konsumenten entwickeln im Verlauf Konsumstörungen wie z.B. eine Cannabisabhängigkeit. Seit 2017 wurde mit der Einführung des Medizinischen Cannabisgesetzes eine Regelung zum Einsatz von Cannabinoiden als Pharmakon gefunden. Aktuell rückt die Diskussion zur regulierten Freigabe von Cannabinoiden durch die "Ampel-Koalition" erneut in den Fokus der Öffentlichkeit. Die Tagung zum Themenbereich Cannabinoide im RKH Klinikum Ludwigsburg wird von führenden Experten gestaltet, die sich mit Cannabis als Rauschmittel sowie medizinische Cannabisprodukten zur Behandlung vielfältiger Beschwerdebilder, wissenschaftlich und praktisch beschäftigen. Überdies sind die aktuellen Planungen der "Cannabispolitik" in Deutschland ein weiterer wichtiger Inhalt der Tagung. Über Ihr Interesse und Ihre Beteiligung werden wir uns von Seiten des Veranstalters, der DG Suchtmedizin, sowie der der Veranstaltungsdurchführung im RKH Ludwigsburg sehr freuen.
Für die Veranstalter und Organisatoren: 
Prof. Dr. Ulrich W. Preuss, Klinikdirektor und wissenschaftlicher Leiter

Programm

11. Deutsch-Österreichischer AIDS-Kongress

23.03 - 25.03.2023 in Bonn
Schwerpunkt: HIV und AIDS - (k)eine Generationenfrage

Unter dem Motto „HIV und AIDS – (k)eine Generationenfrage“ findet vom 23. bis 25. März 2023 der 11. Deutsch-Österreichische AIDS-Kongress im World Conference Center in Bonn statt.

Zusammen mit den Kongresspräsidenten Prof. Jürgen Rockstroh, Prof. Clara Lehmann und allen Beteiligten freuen wir uns, auch im nächsten Jahr wieder über 1.000 Expert*innen aus Medizin und Wissenschaft, Mitglieder der Community und andere Interessierte zum interaktiven Austausch zu folgenden Themenschwerpunkten begrüßen zu dürfen:• Epidemiologie/Public Health• Prävention• Grundlagen• ART• Koinfektionen• Komorbiditäten• HIV & Frauen• Community. Der Kongress wird eine Plattform bieten, um alle Bereiche und Personen zusammen in den Dialog zu bringen. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unterhttps://www.doeak-kongress.de/.

ANMELDEN
IHRE TICKETS
H4 Hotel Berlin
4. - 6.11.2022