Das Programm

vom 06. – 08.11.2020 im H4 Hotel Berlin Alexanderplatz
Thema: Suchttherapie in Zeiten von Corona

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Corona ändert alles. Entsprechend ist der Titel des Suchtkongresses in diesem Jahr „Suchttherapie in Zeiten von Corona“.
Das Format des Kongresses bleibt natürlich nicht unbeeinflusst. Der inzwischen 29. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Suchtmedizin e.V. findet zwar an gewohnter Stelle in Berlin statt, wird jedoch als ein „Hybridkongress“ veranstaltet. Dies bedeutet, dass zwar Symposien und Seminare vor Ort geplant sind, jedoch eine mutmaßlich geringere Anzahl von Teilnehmer*innen an den Präsenzveranstaltungen teilnehmen können. Dafür werden die Hauptsymposien und ein Teil der Seminare als „Online-Stream“ live für registrierte Teilnehmer*innen zur Verfügung gestellt. Auch für uns als Organisierende ist dieses Format noch gewöhnungsbedürftig und dient auch dazu, mit solchen modifizierten und digitalen Veranstaltungen Erfahrungen zu sammeln. Dennoch sind Sie alle herzlich eingeladen, dieses neue Format in analoger und/oder digitaler Form auszuprobieren.
Was bleibt, ist das Angebot mehrerer Seminare zu unterschiedlichen Themen der Suchtmedizin. Somit finden auch dieses Jahr parallel am Freitag- und Samstagnachmittag zu insgesamt 4 Zeitabschnitten Seminare statt. Kurzvorträge zu aktuellen Themen der Suchtforschung und -therapie sind auch dieses Jahr wieder geplant.
Für diesen Veranstaltungsblock „Kurzvorträge“ können bis zum 30.09.2020 Abstracts (Text max. 250 Wörter) zu interessanten Forschungsergebnissen und -vorhaben, zu neuen Impulsen, aber auch zu ‚Bester Praxis’ eingereicht werden. Um den hohen Stellenwert von Innovationen in Therapie und Praxis in der Suchtmedizin zu unterstreichen, werden auch dieses Jahr Preise für die besten Präsentationen durch eine Jury verliehen.
Der Kongress schließt am Sonntag, wie üblich mit einem „Update“ zu neuen Ergebnissen und Erkenntnissen über den Alkohol- und Substanzmittelkonsum ab. Dieses Symposium wird inzwischen traditionell vom Dachverbande Sucht veranstaltet, bei dem Referierende aller drei Verbände (DG Suchtforschung und Suchttherapie, DG Suchtpsychologie, DG Suchtmedizin) vortragen.Eine Reihe von gesponserten Satellitensymposien in Präsenz- und Online-Format sind geplant und werden bei Bestätigung bekannt gegeben.

Trotz Pandemiebedingungen hoffen wir, Ihnen wieder ein interessantes und anregendes Programm, zu präsentieren.

Für das Organisationskomitee und den Vorstand der DGS
Prof. Dr. med. Ulrich W. Preuss,
Herborn
Co-Kongresspräsident
ANMELDEN
IHRE TICKETS
Berlin
Karl-Liebknecht-Str. 32
6. - 8.11.2020