05.10.2014   Alter: 3 yrs

Programm für Jahreskongress 2014 (fast) vollständig


Das Programm für den DGS-Kongress 2014 finden Sie ab sofort auf der Kongressseite.

www.dgsuchtmedizin.de/uploads/media/Programm_DGS-Kongress_2014_02.pdf

Wir haben die Programmstruktur generalüberholt - eine Auswahl:

Bereits am Freitag Morgen um 8.30 Uhr findet das erste von drei aufeinanderfolgenden Symposien zur Behandlung der Hepatitis C statt. Es ist gelungen, drei Hersteller davon zu überzeugen, ihre Symposien aufeinander abzustimmen, um Ihnen einen kompletten Kursus über die aktuellen Entwicklungen in der Behandlung der Hepatitis C zu bieten.


Von Freitag bis Sonntag, jeweils von 8.30 bis 10.00 Uhr, insgesamt also viereinhalb Stunden Intensivkurs - es lohnt sich also, bereits am Donnerstagabend anzureisen.
Den Auftakt machen wir mit einem Symposium zu den Themen "Der verlorene Krieg gegen Drogen, das Betäubungsmittelrecht und neue Wege zu einer Cannabisregulierung".


Im zweiten Hauptsymposium geht es um das zentrale Thema des diesjährigen Kongresses: Schnittstellen in der Suchtmedizin - besser:
Schnitt- und Nahtstellen in der Suchtmedizin.

Die Arbeitskreise und Seminare finden dieses Jahr zu neuen Themen statt, teilweise über zwei Tage.
Wir stellen das ab Anfang 2015 für die Substitutionsbehandlung verschreibbare retardierte Morphin vor.

Besonders erfreut sind wir über die Vorschläge zur Veranstaltung "Freie Vorträge" am Samstag Nachmittag:
Insgesamt 33 Abstracts wurden eingereicht, in den kommenden Tagen werden wir eine interessante Auswahl treffen.

"Update Sucht" heißt das zweistündige Symposium am Sonntag Morgen, das wir in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Suchtforschung und -therapie veranstalten.

Aktueller geht's nicht.

Wir würden uns freuen, Sie Anfang November zahlreich in Berlin begrüßen zu dürfen.

Prof. U. W. Preuß (Perleberg) - Kongresspräsident
Prof. M. Backmund (München), - 1. Vorsitzender