dgs-info, Extraausgabe zum DGS-Jahreskongress 2006 und Kongressvorschau 2007

Online zu lesen unter:
www.dgsuchtmedizin.de/one.newsletter/index.html

Liebe Leserinnen und Leser,

in knapp vier Wochen findet der diesjährige Kongress der DGS – Deutsche Gesellschaft für Suchtmedizin in Berlin statt.
Aus diesem Anlass lassen wir Ihnen kurzfristig eine Extraausgabe unseres Online-Magazins zukommen. Außerdem möchten wir jetzt bereits auf die Kongresse des kommenden Jahres hinweisen, an denen die DGS beteiligt ist.

Die Rubriken der heutigen Ausgabe:

15. DGS-JAHRESKONGRESS 2006
KONGRESSVORSCHAU 2007

15. DGS-JAHRESKONGRESS 2006, BERLIN, 3.-5.NOVEMBER 2006Thema: “Ist die Suchtmedizin ihren Preis wert?” Nähere Informationen und das aktualisierte Programm finden Sie auf der Homepage der DGS. Dort werden in kürze auch die Abstracts zusammengestellt.

http://www.dgsuchtmedizin.de/kongress/index.html

Die Workshops am Freitag (3.11.06) beginnen bereits um 10.30 Uhr!

Neu aufgenommen wurde in das Programm der „1.Workshop: Suchtpatienten aus den Ländern der ehemaligen Sowjetunion“ am 4.11.06 nachmittags, 15 Uhr. Die DGS hat die Anregung einer Vorbereitungsgruppe aus Berlin gern aufgegriffen und lädt Interessierte aus der Hauptstadt und Kongressteilnehmer ein, an dieser multiprofessionell ausgerichteten Veranstaltung teilzunehmen. Ort, Zeit und weitere Angaben entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden Programm.

Anhang: http://dgsuchtmedizin.de/fix/files/Suchtpatienten_aus_der_ehemaligen_Sowjetunion.doc

Die Vorbereitungsgruppe hat überdies einen dreisprachigen Aufruf verfasst, mit dem weltweit um die Zusendung von Informationsmaterialien auf Russisch gebeten wird.

Anhang: http://dgsuchtmedizin.de/fix/files/Infomaterial-dt_russ_engl.doc

Interessierte am Workshop „Der alternde Substitutionspatient (Freitag, 3.11.06, 10.30 Uhr) werden gebeten, den Fall eines langjährigen oder alternden Patienten zur Präsentation in kollegialen Zweier- oder Kleingruppen vorzubereiten (Dauer: 10 Minuten). Näheres: siehe Abstracts.

Anmeldungen zum Kongress: Im Programmheft ist ein Anmeldeformular zu finden oder Sie benutzen diese Adresse:

http://www.dgsuchtmedizin.de/kongress/index.html

Am Sonnabend nach der DGS-Mitgliederversammlung besteht die Möglichkeit, sich im Café Hardenberg zu treffen, wo 40 Plätze gebucht sind.

KONGRESSVORSCHAU 200718th INTERNATIONAL CONFERENCE ON THE REDUCTION OF DRUG RELATED HARM (Warschau)

Im kommenden Mai (13.-17. Mai 2007) findet in Warschau die 18th International Conference on the Reduction of Drug Related Harm statt. Die DGS – Deutsche Gesellschaft für Suchtmedizin ist Unterstützerin („Supporter“) dieser wichtigsten Versammlung von Harm-Reduction-Aktivisten aus aller Welt. Wir bitten unsere Mitglieder und den Abonnentenkreis von dgs-info, sich mit Beiträgen am Gelingen der Konferenz zu beteiligen. Vorschläge und Abstracts können Sie noch bis zum 23.Oktober einreichen.

Nähere Informationen das vorläufige Programm, Frühbucherpreise, Kongressnewsletter u.a.m.:

http://www.harmreduction2007.org/


SUCHTTHERAPIETAGE 2007 (Hamburg)

12. Suchttherapietage in Hamburg: vom 29. Mai - 01. Juni 2007. Schwerpunkt "Kultur und Sucht "
Die Kultur überformt Alle und Alles – das gilt auch für Drogenkonsum und Sucht. Es gibt keine Kultur ohne Drogen, aber deutliche Unterschiede in der Einbettung von Drogen, den Werten und Einstellungen und den drogenpolitischen Rahmungen. Kulturspezifisch geprägt sind die jeweils präferierten Drogen der Konsumenten, deren Gebrauchsmuster, die Prävalenzen von Missbrauch und Abhängigkeit sowie die Suchthilfesysteme.
Besonders in einer globalisierten Welt steht das Hilfesystem vor der Herausforderung der Kenntnis jeweils anderer Kulturen mit ihrem Norm- und Wertegefüge. Das gilt für das Thema Migration, geschlechtsspezifische Aspekte (Gender) und ebenso für subkulturelle oder jugendliche Lebenswelten.
Der Abgabeschluss für Abstracts und Programmvorschläge ist bis zum 15.Oktober verlängert worden.

http://www.suchttherapietage.de/

kontakt@suchttherapietage.de


8. INTERDISZIPLINÄRER KONGRESS FÜR SUCHTMEDIZIN (München)

5.-7.Juli 2007 im HolidayInn Munich City Centre, München

Anhang: http://www.dgsuchtmedizin.de/fix/files/Muenchen_Vorankuendigung_und_Call_for_Abstracts.doc


16. DGS-JAHRESKONGRESS 2007, BERLIN, am ersten Wochenende im November 2007


Übrigens: Als Mitglied der DGS erhalten Sie auf einigen dieser Kongresse vergünstigte Eintrittspreise. Außerdem können Sie den Mitgliedsbeitrag von der Steuer absetzen.

http://www.dgsuchtmedizin.de/ueber_uns/beitritt/index.html


Schauen Sie in Ihren Terminkalender, rufen Sie Ihre alten Freunde in Berlin an, die Sie schon lange mal wieder besuchen wollten, und melden sich ganz schnell noch für den Jahreskongress in der Hauptstadt an. Es lohnt sich. Die nächste reguläre Ausgabe von dgs-info erscheint in der Kongresswoche. Bis dahin verbleiben wir mit freundlichen und kollegialen Grüßen

Ihre
dgs-info, Redaktion
--------------------------------
dgs-info wird herausgegeben vom Vorstand der DGS – Deutsche Gesellschaft für Suchtmedizin und erscheint alle zwei Monate. Der Bezug ist kostenlos.

Verbreitete Auflage (5.10.2006): 1905 Abonnements

Bestellungen und Abbestellungen können Sie vornehmen unter
http://dgsuchtmedizin.de/aktuelles/newsletter.anmeldung/index.html

Alte Ausgaben finden Sie unter
http://www.dgsuchtmedizin.de/aktuelles/newsletter/index.html

Die Redaktion erreichen Sie über: redaktion@dgsuchtmedizin.de
Leserbriefe richten Sie bitte an: dgs-info@dgsuchtmedizin.de