23. Jahreskongress, 2014

Schnittstellen der Suchtmedizin
Therapie – Kosten – Politik

7. - 9. November 2014
Veranstaltungsort: Berlin

 

Programm

Freitag, 7. November 2014

08.30 - 10.00 Uhr Satellitensymposium

Hepatitis C (Teil 1)

unterstützt von Abbvie Deutschland GmbH & Co. KG
Vorsitz: K. Isernhagen (Köln)

  • Neue Substanzen – neue Chancen! Die neue Ära in der Therapie der Hepatitis C
    H. Hartmann (Herne)
  • Resistenzproblematik bei der HCV-Therapie mit neuen Substanzen – Klinisch relevant?
    P. Braun (Aachen)

10.00 - 10.30 Uhr Pause und Besuch der Industrieausstellung

10.30 - 12.00 Uhr Symposium

Kongresseröffnung

M. Backmund (München), U. W. Preuß (Perleberg)

Der verlorene Krieg gegen Drogen, das Betäubungsmittelrecht und neue Wege zu einer Cannabisregulierung

Vorsitz: M. Backmund (München), H. G. Meyer-Thompson (Hamburg)

  • Der verlorene Krieg gegen Drogen – Regionale und internationale Folgen, die Beteiligung Deutschlands und mögliche Ausstiegsszenarien
    T. Koenigs (Berlin)
  • Die BtMG-Initiative der 122 Strafrechtsprofessoren
    L. Böllinger (Bremen)
  • Regulierungsmodelle für Cannabis im internationalen Vergleich
    T. Kessler (Basel)

12.00 - 13.00 Uhr Pause und Besuch der Industrieausstellung 

13.00 - 14.30 Uhr Arbeitskreise und Seminare (Parallelveranstaltungen)

  • Substitution in Haft
    S. Mauruschat (Wuppertal)
  • Erfahrungsaustausch Crystal
    G. Jungbluth-Strube (Bernburg / Saale)
  • EBM
    K. Isernhagen (Köln)
  • Double Trouble: Praxis Psychische Störungen und Sucht (Teil 1)
    K. Behrendt (Hamburg), T. Rüther (München)
  • Traumafolgen und Sucht (Teil 1)
    C. Lüdecke (Göttingen)
  • Aktuelle Ergebnisse aus zwei Jahren Erhebung zu langfristig Substituierten – SubsCare
    B. Zippel-Schultz (Berlin)

14.30 - 15.00 Uhr Pause und Besuch der Industrieausstellung

15.00 - 16.30 Uhr Arbeitskreise und Seminare (Parallelveranstaltungen)

  • Hypnose in der Suchttherapie (Teil 1)
    F. R. Scarpinato-Hirt (Göttingen)
  • Naloxon-Training
    K. Dettmer (Berlin ), A. von Blanc (Berlin)
  • Double Trouble: Praxis Psychische Störungen und Sucht (Teil 2)
    K. Behrendt (Hamburg), G. Jungbluth-Strube (Bernburg / Saale), T. Rüther (München)
  • Schmerz
    S. Walcher (München)

16.30 - 17.00 Uhr Pause und Besuch der Industrieausstellung

17.00 - 18.30 Uhr Satellitensymposium

Individuelle Therapie der Alkoholabhängigkeit: Der Patient im Mittelpunkt

unterstützt von Lundbeck GmbH
Vorsitz: U. W. Preuß (Perleberg)

  • Zieloffene Suchttherapie: Motivation oder Irritation
    G. Mundle (Berlin)
  • Pharmakogenetik und Pharmakogenomik der Opiatantagonisten in der Rückfallprophylaxe und Trinkmengenreduktion
    U. W. Preuß (Perleberg)

ab 18.45 Mitgliederversammlung der DGS

 

 

Samstag, 8. November 2014

08.30 - 10.00 Uhr Satellitensymposium

Hepatitis C (Teil 2)

unterstützt von Gilead Sciences GmbH
Vorsitz: K. Isernhagen (Köln)

  • Interferonfreie Therapie bei HCV – Keine Vision sondern Realität
    K. Römer (Köln)
  • Antivirale HCV-Therapie bei dekompensierter Zirrhose
    D. Nierhoff (Köln)
  • Eine neue Ära in der HCV Therapie – auch für IVDU?
    C. Theilacker (Zürich)

10.00 - 10.30 Uhr Pause und Besuch der Industrieausstellung

10.30 - 12.00 Uhr Hauptsymposium

Schnittstellen in der Suchtmedizin

Vorsitz: K. Behrendt (Hamburg), U. W. Preuß (Perleberg)

  • Ein (Sucht-)Problem kommt selten allein – Schnitt- und Nahtstellen der Suchthilfe
    M. Püschl (Hamburg)
  • Ambulante Therapie bei Jugendlichen mit Suchtproblemen – Therapeutische Herausforderungen, Strukturelle Barrieren, Lösungen für die Praxis
    A. Gantner (Berlin)
  • Nahtlose Zugänge in die Suchtrehabilitation in Mitteldeutschland
    H. Meeßen-Hühne (Magdeburg)
  • Nahtstelle Psychosoziale Betreuung
    C. Jellinek (Berlin), B. Westermann (Berlin)

12.00 - 13.00 Uhr Lunchsymposium

unterstützt von Mundipharma Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG

  • Therapieoptionen in der Heroin-Substitution
    G. Mikus (Heidelberg)
  • Morphin retard in der Substitutionsbehandlung in Österreich
    E. Madlung-Kratzer (Hall i. T.)

13.00 - 14.30 Uhr Arbeitskreise und Seminare (Parallelveranstaltungen)

  • Neue Drogen
    S. Walcher (München)
  • Selbstkontrolliertes Trinken
    J. Körkel (Nürnberg)
  • Double Trouble: Praxis Psychische Störungen und Sucht (Teil 3)
    K. Behrendt (Hamburg), C. Lüdecke (Göttingen), T. Rüther (München)
  • Traumafolgen und Sucht (Teil 2)
    F. R. Scarpinato-Hirt (Göttingen)
  • Sucht und Alter
    unterstützt von Hexal AG
    Vorsitz: K. Römer
    • Therapie der dekompensierten Leberzirrhose
      F. Dumoulin (Bonn)
    • Suizidalität bei Suchtpatienten
      B. Schneider (Köln)
    • HIV 50+
      H. Knechten (Aachen)

14.30 - 15.00 Uhr Pause und Besuch der Industrieausstellung

15.00 - 16.30 Uhr Arbeitskreise und Freie Vorträge (Parallelveranstaltungen)

  • Hypnose in der Suchttherapie (Teil 2)
    C. Schweizer (Tübingen)
  • Medikamentenabhängigkeit
    S. Walcher (München), G. Jungbluth-Strube (Bernburg / Saale)
  • QAAT (Qualifizierte ambulante Alkoholabhängigkeitstherapie)
    A. Ulmer (Stuttgart)
    Beiträge von G. Jungbluth "Wie betreuen wir Alkoholabhängige in der Praxis?" sowie A. Ulmer "Neues zu Clomethiazol"
  • Freie Vorträge
    Vorsitz: T. Neumann (Berlin)

16.30 - 17.00 Uhr Pause und Besuch der Industrieausstellung

17.00 - 18.30 Uhr Satellitensymposium

Substitutionstherapie – Alles was Recht ist

unterstützt von Sanofi Aventis Deutschland GmbH
Vorsitz: S. Walcher (München) angefragt

  • Substitutionstherapie – Alles was Recht ist
    U. Steffen (Hamburg)

ab 18.45 Preisverleihung

unterstützt von Sanofi Aventis Deutschland GmbH

 

 

Sonntag, 9. November 2014

08.30 - 10.00 Uhr Satellitensymposium

Hepatitis C (Teil 3) – Unser Ziel Heilung

unterstützt von Bristol-Myers Squibb GmbH
Vorsitz: K. Isernhagen (Köln)

  • Wann und wen behandeln?
    U. Naumann (Berlin)
  • HCV und Sucht
    N. Qurishi (Köln)
  • Verbindungslinien Psychiatrie-Hepatologie. Neue Therapieoptionen auch für psychiatrische Patienten
    M. Schäfer (Essen)

10.00 - 10.30 Uhr Pause und Besuch der Industrieausstellung

10.30 - 12.30 Uhr Symposium

Update Sucht

(in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Suchtforschung und -therapie)
Vorsitz: U.W. Preuß (Perleberg), T. Rüther (München)

  • Amphetamin und Methamphetamin
    I. Schäfer (Hamburg), S. Milin (Hamburg)
  • Opiate
    N. Scherbaum (Essen)
  • Tabak
    A. Batra (Tübingen)
  • Internet Gaming Disorder
    H.-J.Rumpf (Lübeck)
  • Cannabis
    E. Hoch (Mannheim)

12.30 Uhr Kongressende