Kongress

25. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Suchtmedizin

Legal, illegal, nicht egal – Die Regulierungsdebatte

04. - 06. November 2016 in Berlin

 

Freitag, 4. November 2016

08.30 – 10.00 Uhr | Satellitensymposium

unterstützt von AbbVie Deutschland GmbH
Therapie der chronischen Hepatitis C: Praxisnah und mit Weitblick

10.00 – 10.30 Uhr | Pause und Besuch der Industrieausstellung

10.30 – 12.00 Uhr | Eröffnung und Symposium

Grußworte zur Eröffnung
T. Rüther (München)

25 Jahre DGS: Suchtmedizin im Wandel?
Vorsitz: T. Rüther (München)

  • Von der Substitution zur Suchtmedizin
    K. Behrendt (Hamburg)
  • Psychiatrie und Suchtmedizin: Eine Hassliebe?
    M. Krausz (Vancouver)
  • Zukunft der Suchtmedizin in Deutschland
    U.W. Preuß (Herborn)
  • Suchtmedizin quo vadis?
    M. Backmund (München) 

12.00 – 13.00 Uhr | Lunchsymposium

unterstützt von MSD Sharp & Dohme GmbH
HCV-Therapie bei Suchtpatienten - Was ist gleich, was ist anders?

13.00 – 13.15 Uhr | Pause und Besuch der Industrieausstellung

13.15 – 14.45 Uhr | Seminare (Parallelveranstaltung)

Drug Checking
NN

Motivierende Gesprächsführung
T. Kuhlmann (Bergisch Gladbach)

Kontrollierter Konsum Tabak und Alkohol
J. Körkel (Nürnberg), T. Rüther (München)

Somatische Komorbiditäten

  • Update HIV
    K. Römer (Köln)
  • Aktuelle Therapie der COPD
    K. Frank (Köln)
  • Postthrombotisches Syndrom
    NN
  • Behandlung von Benzodiazepinabhängigkeit bei Substituierten
    J. Brack (Hamburg), Hans-Günter Meyer-Thompson (Hamburg)
  • Update Freie Vorträge
    Moderation: T. Neumann (Berlin), K. Schoett (Mühlhausen)

14.45 – 15.15 Uhr | Pause und Besuch der Industrieausstellung

15.15 – 16.45 Uhr | Seminare (Parallelveranstaltung)

Motivierende Gesprächsführung
T. Kuhlmann (Bergisch Gladbach)

Drogennotfälle
T. Neumann (Berlin), S. Walcher (München)

Flüchtlinge und Sucht
R. Mokhtari-Nejad (München)

Cannabis als Medizin: Welche Evidenz gibt es?
U.W. Preuß (Herborn)

Behandlung von Methamphetaminabhängigen im praktischen Alltag
K. Schoett (Mühlhausen)

16.45 – 17.15 Uhr | Pause und Besuch der Industrieausstellung

17.15 – 18.15 Uhr | Satellitensymposium

unterstützt von Mundipharma Deutschland GmbH & Co. KG
Titel folgt

ab 18.15 Uhr | Mitgliederversammlung der DGS

 

  

Samstag, 5. November 2016

08.30 – 10.00 Uhr | Satellitensymposium

unterstützt von Gilead Sciences GmbH
Der neue pangenotypische Ansatz auf dem Weg zur HCV Eliminierung  – Chancen und Verantwortung in der Substitutionsmedizin

10.00 – 10.30 Uhr | Pause und Besuch der Industrieausstellung

10.30 – 12.00 Uhr | Hauptsymposium

Podiumsdiskussion: Legalize it! – Die Legalisierungsdebatte – wo geht es hin?
Moderation: R. Prossinagg (Berlin) Diskutanten: u.a. J. Brack (Hamburg), J. Patzak (Wittlich), H. Stöver (Frankfurt)

12.00 – 13.00 Uhr | Lunchsymposium

unterstützt von Hexal AG
Sucht und Alter - Häufige Komorbiditäten

13.00 – 13.15 Uhr | Pause und Besuch der Industrieausstellung

13.15 – 14.45 Uhr | Seminare (Parallelveranstaltung)

Aktuelles um Thema BtMVV
J. Brack (Hamburg), Hans-Günter Meyer-Thompson (Hamburg)

Heroingestützte Behandlung
O. Pogarell (München)

NPS – Berichte von Usern
NN

Adipositas
K.-P. Rheinwalt (Köln)

Suchterkrankungen bei KollegInnen
M. Soyka (Meiringen),G. Mundle (Wendisch Rietz), C. Maier (Bochum)

Urinkontrolle
C. Jellinek (Berlin), L. Kröner (Köln)

14.5 – 15.15 Uhr | Pause und Besuch der Industrieausstellung

15.15 – 16.45 Uhr | Seminare (Parallelveranstaltung)

Let´s talk about Sex & Drugs
G. Jung (Berlin), H. Hartl (München), S. Taubert (Berlin)

Psychiatrie für Nichtpsychiater
D. Eser-Valeri (München)

Nichtstoffgebundene Süchte
G. Alberti (Hamburg), J. Brack (Hamburg)

QAAT – Qualifizierte Ambulante Alkoholentwöhnungstherapie
A. Ulmer (Stuttgart)

Freie Vorträge
Moderation T. Neumann (Berlin), K. Schoett (Mühlhausen)

16.45 – 17.15 Uhr | Pause und Besuch der Industrieausstellung

17.15 – 18.15 Uhr | Satellitensymposium

unterstützt von Sanofi-Aventis Deutschland GmbH
Titel folgt

 

 

Sonntag, 6. November 2016

08.30 – 10.00 Uhr | Satellitensymposium

unterstützt von Bristol-Myers Squibb GmbH & Co.KGaA
Titel folgt

10.00 – 10.30 Uhr | Pause und Besuch der Industrieausstellung

10.30 – 10.45 Uhr | Preisverleihung Freie Vorträge

10.45 – 13.00 Uhr | Symposium Update Sucht

Vorsitz: T. Rüther (München)
In Kooperation mit der Deutschen Suchtgesellschaft – Dachverband der Suchtfachgesellschaften (DSG)

Neues zum Alkoholentzug
N. Wodarz (Regensburg)

Frühintervention bei riskantem Alkohol- und Tabakkonsum
A. Batra (Tübingen)

11.45 – 12.00 Uhr | Pause und Besuch der Industrieausstellung

Neue Leitlinie zur Behandlung der Methamphetaminabhängigkeit
K. Schoett (Mühlhausen)

13.00 Uhr | Kongressende